Alarm Phone: Mussie Zerai

THE NEW YORKER

The Anchor

The Africans who risk all to reach Europe look to an exiled priest as their savior.

Letter from Lampedusa

By

„[…] Around 9 A.M. on October 3rd, Father Mussie Zerai’s telephone began to ring repeatedly. Outside his apartment at the Catholic diocese in Fribourg, Switzerland, the Alps rose above the red-tiled roofs and the Gothic cathedral of the medieval town. The phone calls came from Sweden, Norway, Eritrea, Italy, Sudan, and Lampedusa. A boat travelling from Libya had caught fire and sunk. At least a hundred and eleven people were dead and more than two hundred were missing. It was depressingly familiar news—in the past twenty years, more than twenty thousand immigrants have died on their way to Europe. There would be many more were it not for Zerai, a thirty-nine-year-old Eritrean exile, whose phone number circulates among Europe-bound Africans like a Mediterranean 911. […]“

Calais: Filmreportage SRF

YouTube

Das Flüchtlingsdrama von Calais

SRF 10vor10 vom 9.10.2014

„Grossbritannien ist eines der Zielländer für viele Migranten. Auf dem Weg dorthin stranden sie in der nordfranzösischen Hafen-Stadt Calais. Mit allen Mitteln suchen sie nach einer Möglichkeit, den Ärmelkanal zu überqueren. Die «10vor10»-Reportage zeigt, was sich derzeit in Calais abspielt. Auch im britischen Dover beobachtet man die Situation in Frankreich mit Sorge.“

Alarm Phone: Aktivitäten Hamburg

Just a short report from Hamburg

Yesterday and today are “Lampedusa Emancipation Days” in Hamburg, starting with a peace march from the city center to the university and a theater play “The Lampeduzans” yesterday evening and going on with exhibitions, a debate “War – Migration – Democracy” and concert today. We mentioned the alarm phone in a short speech and distributed the flyers to migrants and supporters with interested reactions. We told migrants, especially those of the group “Lampedusa in Hamburg”, to look at the phone number on the website and give it to friends on the other side of the Mediteranean together with the information what we can do and what not. We told activists that we still need support for the shifts.
Continue reading

Alarm Phone: EPD

evangelisch.de

Notruftelefon für Flüchtlinge im Mittelmeer eingerichtet

Auf beiden Seiten des Mittelmeeres stehen künftig Aktivisten bereit, um in Seenot geratene Flüchtlinge zu retten. Das Telefon ist eine Reaktion auf die geplante Einstellung des Hilfsprogramms „Mare Nostrum“ der italienischen Marine.

Menschenrechtsgruppen aus mehreren Ländern haben am Freitag ein internationales Notruftelefon für Bootsflüchtlinge im Mittelmeer gestartet. Unter der Nummer 00334/86517161 sollen in Seenot geratene Flüchtlinge Notrufe absetzen können, wie das Netzwerk „Watch the med“ in Berlin mitteilte. Das Telefon soll von beiden Seiten des Mittelmeers von Aktivisten unterstützt werden und rund um die Uhr besetzt sein. Dafür stehe ein vielsprachiges Team in Bereitschaft.

Continue reading

Keine Abschiebungen in den Sudan

Passeurs d’hospitalités

Menacer des Soudanais ou des Érythréens de les renvoyer vers le pays, où ils risquent la torture ou la mort, c’est un moyen de les dissuader de passer en France. Les autorités ont déjà employé ponctuellement ce moyen de dissuasion dans le passé, elles le font de manière constante depuis le début de l’été (voir ici et ), Comme à l’occasion de la rafle du 2 juillet à Calais, au cours de laquelle plus de six cents personnes ont été arrêtées et plus de deux cents placées en rétention (voir ici).
Continue reading

Protest gegen europaweite Polizeioperation

Mos Maiorum

Ab Montag beginnen sie, die europaweiten Polizeioperationen Mos Maiorum gegen Migration und Migrant*innen – ungeachtet der dramatischen Situation in Syrien, ungeachtet der massiven Misshandlungsvorfälle in Flüchtlingslagern, ungeachtet dessen, dass „racial profiling“ schon von mehreren Gerichten als rassistisch bestätigt wurden, ungeachtet des immer stärker werdenden Widerstands Geflüchteter in Berlin, Hamburg und in ganz Europa bzw. an seinen Rändern.

Aktionsfahrplan gegen Polizeioperation ab Mo 13.10. – 12 Uhr Köln-HBF + Fr. 17.10. – 18 Uhr Köln-HBF

Mit Infos und Aktionen gegen die Festung Europa, gegen Mos Maiorum

Hier ist der vorläufige Aktionsfahrplan:

Kommt und bringt euch ein!
Continue reading